Bauen mit CONTAKT: Projektablauf & Methode

Unterschiedliche Herausforderungen, Zeitpläne und Ressourcen – jedes Bauprojekt ist individuell. Zeitgleich hat jede Baustelle das Potential, mit den Lösungen von CONTAKT noch intelligenter zu werden. Mit der Baustellenplaner Software inklusive App haben Sie den Projektablauf Ihrer Baustelle stets im Blick.

Wie funktioniert CONTAKT?

Um mit den CONTAKT-Lösungen arbeiten zu können, sind zu Beginn folgende Schritte notwendig:

1.) 3D-Gebäudedatenmodell als Basis
Die Voraussetzung für ein CONTAKT-Projekt ist ein 3D-Gebäudedatenmodell Ihres Bauvorhabens.

2.) Verknüpfung mit der CONTAKT-Plattform
Die Planungsdaten werden als IFC-Format auf die CONTAKT-Plattform hochgeladen.

3.) Digitalisierung der Baustelle
Die Planung von Personal und Material wird in CONTAKT umgestellt, sowie der CONTAKT-Sensor auf der Schalung angebracht. Die Baustelle ist damit digitalisiert und bereit für die Abwicklung mit CONTAKT.

4.) Schulen des Teams
Das gesamte Team – von der Bauleitung über den Polier bis zum Vorabeiter – wird für das Arbeiten mit CONTAKT geschult.

Übersicht der Baustellenplaner Software - CONTAKT GmbH

Baustellenplaner Software & App: Einsatz & Funktionsweise

Wurde das Bauprojekt gestartet, sammelt die Baustellenplaner-Software laufend Daten und die App kommt zum Einsatz:

  • Taktplanung mit CONTAKT build

Die Taktplanung wird mit CONTAKT build durchgeführt. Die daraus generierten Arbeitsaufgaben bekommt das Team augenblicklich mittels CONTAKT App ausgespielt.

  • CONTAKT-Sensor liefert Daten

Der CONTAKT-Sensor sendet permanent Daten über den Schalungseinsatz, misst die Temperatur und berechnet die Beton-Festigkeitsentwicklung.

  • Alle Daten auf einen Blick

Final landen alle gesammelten Daten aus CONTAKT build + CONTAKT App + CONTAKT Sensor gebündelt im CONTAKT hub.

Taktplanung mit der Baustellenplaner App - CONTAKT GmbH

Die CONTAKT-Methode

Ein perfekt abgestimmtes Zusammenspiel zwischen Sensoren und Software, Plattform und App – das zeichnet CONTAKT aus. Den optimalen Best-Practice-Workflow zur Baustellenabwicklung nennen wir: die CONTAKT Methode. Sie definiert LEAN-Construction für den Rohbau. Während es beim Ausbau vor allem um die Koordination von vielen Gewerken mittels des Last Planner Systems geht, zählt beim Rohbau eine penibel getaktete Fertigung von Ortbeton- und (Halb)Fertigteil-Elementen. Darin integriert: unser Schalungswissen sowie BIM-Möglichkeiten (Building Information Modeling).

In der LEAN-Construction verläuft eine Baustelle dann perfekt, wenn die Gewerke mit den dazugehörigen Aufgaben rechtzeitig und gleichmäßig das Gebäude durchlaufen. Im Idealfall geschieht dies nach dem Pull-Prinzip. Das Gebäudemodell liefert hierfür erste Informationen zum Arbeitsaufwand. Diese groben Vorausplanungen werden kontinuierlich verfeinert, wovon sich konkrete Aufgaben für die kommenden Wochen ableiten lassen. Je besser diese sodann visualisiert werden, desto leichter lassen sie sich auch erfassen und umsetzen. Reguläre und wiederkehrende Tätigkeiten bergen wiederum das Potential, fortlaufend verbessert zu werden. Somit verbinden sich Top-Down-Arbeitsplanungen mit Bottom-Up-Anstößen für Verbesserungsmaßnahmen.

Baustellenplaner Software als wichtiger Baustein - CONTAKT GmbH

CONTAKT als "Missing Link" zwischen Lean-Methoden, modellbasiertem Arbeiten und Sensorik.

CONTAKT GmbH

Zentrale
Josef Umdasch Platz 1
3300 Amstetten
Austria

Büro
ICON Tower
Gertrude-Fröhlich-Sandner-Straße 2
1100 Wien

T +43 7472 605 - 0
F +43 7472 605 - 3600

© CONTAKT GmbH 2021